Input zu: Parlamentswahlen in Spanien

Am 20. Dezember letzten Jahres fanden in Spanien Parlamentswahlen statt und bis heute hat sich noch keine neue Regierung gebildet. Dies liegt vorallem daran, dass nach rund drei Jahrzehnten die bisher stärksten Parteien „Partido Popular“ und die sozialdemokratische „PSOE“ erstmals auf Koalitionspartner angewiesen sind und somit das Zwei-Parteien-System ausgedient hat. Hierbei spielt u.a. die 2014 gegründete Partei PODEMOS eine wichtige Rolle, die sich selbst als soziale Bewegung und als basisdemokratisch bezeichnet. Des Weiteren hat sich auch in Katalonien einiges getan und linke Kräfte haben dort Aufwind erfahren. Ein Prozess der die Unabhängigkeit Kataloniens zum Ziel hat ist im Gange und beeinflusst wiederum das politische Geschehen im spanischen Staat. Wir wollen uns beim nächsten Treffen des AKISHN mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen und konkrete Schlüsse für unser Handeln hier daraus ziehen.

Arbeitskreis Internationale Solidarität Heilbronn (AKISHN) | Donnerstag, 21. Januar 2016 | 19 Uhr | Soziales Zentrum Käthe | 74072 Heilbronn