Archiv für April 2013

1.Mai Heilbronn:Antikapitalistischer Block

Überall auf der Welt gehen am 1.Mai Menschen auf die Straße, um für eine Gesellschaft zu demonstrieren, die ein solidarisches Zusammenleben ohne soziale Ungleichheit, Ausbeutung, Krieg und Unterdrückung ermöglicht.
Seit Jahren verschärfen sich die Angriffe der ökonomischen und politischen Eliten auf die Lebensbedingungen von Millionen Menschen. Mit Lohndumping, Entlassungen, Erhöhung des Renteneintrittsalters, Sozialabbau und Privatisierungen wird versucht, den in die Krise geratenen Kapitalismus auf dem Rücken der Bevölkerung zu sanieren.
In Südeuropa führt die von der „Troika“ erzwungene Spar- und Kürzungspolitik zu Verarmung und zur Erosion des Sozial- und Gesundheitssystems, während die Rendite der Banken und Konzerne gesichert sind und sich der Reichtum einer kleinen Minderheit vermehrt. Gerade auch deutsche Unternehmen und Banken profitieren von dieser autoritären Krisenpolitik. Gleichzeitig werden zunehmend soziale und demokratische Rechte ausgehöhlt, Polizei- und Überwachungsapparate ausgebaut und fortschrittliche Bewegungen mit Repressionen überzogen. Nationalistische und rassistische Phrasen sollen uns spalten, von den Ursachen der Krise ablenken und den Widerstand gegen die Herrschenden schwächen. (mehr…)