Keine weiteren Treffen des AKISHN

Im Moment finden keine Treffen des Arbeitskreis Internationale Solidarität Heilbronn (AKISHN) statt. Wir sind weiterhin per Mail unter akis-hn@riseup.net erreichbar.

Input zu: Zivilklausel

Die Bundeswehr taucht inzwischen überall auf. In der Werbung im Radio, Fernsehen, in Jugendzeitschriften und auf riesigen Werbetafeln in der Stadt. Eine erhebliche Rolle spielt sie auch in Bildungseinrichtungen. Auf Bildungsmessen und in Schulen wird Werbung für den Beruf als Soldat*in gemacht und an diversen Hochschulen wird für die Bundeswehr und für Rüstungskonzerne geforscht. Doch schon seit vielen Jahren gibt es Protest, gegen diese Militarisierung der Bildung. In diesem Zusammenhang fällt immer wieder der Begriff der Zivilklausel.
Beim nächsten Treffen des AKISHN wollen wir uns mit der Zivilklausel beschäftigen. Was ist diese Klausel überhaupt? Warum gibt es die? Welche Kritik gibt es daran?…
Im Anschluss möchten wir diskutieren, was wir gegen die Bundeswehr an den Schulen in unserer Umgebung und auf der Bildungsmesse in Heilbronn unternehmen können.

¡Ni nos vendemos – ni nos rendimos! Veranstaltung zur Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN)

Seit über 20 Jahren leisten die Zapatistas im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas Widerstand. Gegen die mexikanische Regierung und gegen die Unzumutbarkeiten des neoliberalen Kapitalismus, gegen Rassismus und Armut, gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur. Für ein Leben in Würde und Selbstbestimmung – kollektiv, basisdemokratisch und unermüdlich.
1994 erhob sich die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) mit einem deutlichen „¡Ya Basta! – Es reicht!“. Heute trägt die Arbeit der Zapazistas sichtbare Früchte. Schritt für Schritt bauen sie ihre Autonomie auf – ihre Schulen, ihre Krankenhäuser, ihre Regierungen, ihr gemeinschaftliches Leben. (mehr…)

Input zu: Parlamentswahlen in Spanien

Am 20. Dezember letzten Jahres fanden in Spanien Parlamentswahlen statt und bis heute hat sich noch keine neue Regierung gebildet. Dies liegt vorallem daran, dass nach rund drei Jahrzehnten die bisher stärksten Parteien „Partido Popular“ und die sozialdemokratische „PSOE“ erstmals auf Koalitionspartner angewiesen sind und somit das Zwei-Parteien-System ausgedient hat. Hierbei spielt u.a. die 2014 gegründete Partei PODEMOS eine wichtige Rolle, die sich selbst als soziale Bewegung und als basisdemokratisch bezeichnet. Des Weiteren hat sich auch in Katalonien einiges getan und linke Kräfte haben dort Aufwind erfahren. Ein Prozess der die Unabhängigkeit Kataloniens zum Ziel hat ist im Gange und beeinflusst wiederum das politische Geschehen im spanischen Staat. Wir wollen uns beim nächsten Treffen des AKISHN mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen und konkrete Schlüsse für unser Handeln hier daraus ziehen. (mehr…)

Frieden statt Krieg – Waffenexporte stoppen!

Auch der Arbeitskreis Internationale Solidarität Heilbronn (AKISHN) beteiligt sich an der Kampagne „Die Karten neu mischen… Frieden statt Krieg – Freiheit statt Repression – Weg mit dem PKK-Verbot!“. Neben unseren Transparenten waren wir auch mit einem Redebeitrag bei der Kundgebung „Frieden statt Krieg – Waffenexporte stoppen!“ letzten Donnerstag vertreten. Diesen Dokumentieren wir im Folgenden:

Deutschland führt Krieg. Seit fast zwei Jahrzehnten wird dieMilitarisierung der Gesellschaft immer weiter voran getrieben. DieBundeswehr drängt zunehmend in die Öffentlichkeit und versucht, sich als„normaler Arbeitgeber“ zu etablieren. (mehr…)